Wattwanderung
Unter Wattwandern versteht man eine Wanderung im Wattenmeer. Diese wird üblicherweise im Rahmen einer organisierten Führung unter Leitung eines kundigen Wattführers durchgeführt.

Das Watt - der Meeresboden, der nur bei Ebbe freiliegt - besteht aus Schlick. Dies ist eine sandig-tonig-kalkige Anschwemmung des Meeres mit organischen Beimischungen. Man unterscheidet zwischen Sandwatt, Mischwatt und Schlickwatt. Der für eine Wanderung am besten geeignete Boden ist das Sandwatt oder das Mischwatt. Hier sinkt man nicht zu tief ein. Das Gehen fällt daher leichter und ist entspannender. Sandwatt kann sehr hart sein - fast wie Betonboden. Schlickwatt ist sehr schlammig. Man sinkt meist bis zu den Knien ein, in seltenden Fällen aber auch bis zur Hüfte. Das Mischwatt ist eine Mischung aus beiden Wattarten.


Im Watt geht man am besten barfuß. So erhält man einen direkten Bezug zur Natur und die Füße erhalten eine natürliche Massage. Schuhe oder Gummistiefel bleiben allzu leicht im Schlick hängen, sodass die Wanderung zu beschwerlich wird. Sehr schnell kann auch der Schlick in die Schuhe gelangen und verleidet das Lauferlebnis. Das Wandern in dieser weiten Landschaft und der sauberen Luft ist sehr erholsam und fördert den Stressabbau. Nicht zu vernachlässigen ist auch der Spaßeffekt, den das Wandern mit nackten Füßen im Watt bereitet. Hier sind die Empfindungen sehr unterschiedlich - die einen genießen es bis zu den Knien im Schlick umherzuwaten, für andere ist der Schlick einfach widerlich.

Im Rahmen einer organisierten Wattführung erhält man Informationen über den Naturraum Wattenmeer, die Lebewesen im Wattboden und die Wirkung der Gezeiten auf diese Welt zwischen Ebbe und Flut. Geführte Wattwanderungen werden von den meisten Fremdenverkehrsämtern oder Naturschutzverbänden wie zum Beispiel der Schutzstation Wattenmeer angeboten.

Das Wattenmeer steht unter Naturschutz. Folgende Regeln sollen bei einer Wanderung daher beachtet werden. Sicherheitshinweise für eine Wanderung im Watt Bekannte Wattwanderwege
Nachfolgend sind einige Beispiele bekannter Wattwanderrouten aufgeführt. Unter Beachtung der Schutzzonen und der Sicherheitsmaßnahmen kann man auch an jeder anderen Stelle das Watt betreten. Insbesondere sind schon kleine Wanderungen im ufernahen Watt an der gesamten Küste ein Erlebnis und für Familien mit Kindern besonders gut geeignet.

  Home | Impressum 
 Menü
 Allemansrätten
 Wanderwege
 Appalachian Trail (USA)
 Frankenweg (GER)
 Kungsleden (SWE)
 Österreich (AUT)
 Rennsteig (GER)
 Schwäbische Alb (GER)
 Wanderverein
 Wattwanderung
 Verweise
wandern
Zugspitze
 Specials