Appalachian Trail
Der Appalachian Trail ist mit etwa 3.440km der längste Fernwanderweg der Welt. Er befindet sich in den USA und führt von Georgia nach Maine. Die Appalachen zählen zu den ältesten Gebirgen der Erde und weisen Höhen bis 2.025m auf (Clingmans Dome, Tennessee). Der gesamte Weg an sich hat keinen historischen Ursprung wie etwa der Pony Trail, Klondike Trail oder alte Indianerpfade. Um 1900 gab es einige Wanderclubs, besonders in den Neuengland Staaten (z.B. Appalachian Mountain Club).


Die Idee eines zusammenhängenden Weges wurde 1921 von Benton McKaye veröffentlicht. Entlang des Weges sollten Herbergen, Naturschutzstationen und sogar autarke Kommunen entstehen. 1925 wurde die Appalachian Trail Conference (ATC) als bis heute bestehende non-profit Organisation gegründet. Damaliges Ziel war die Verbindung der höchsten Punkte im Osten: Mount Mitchell mit 2.037m und Mount Washington mit 1.917m. Die Weglänge nahm stetig zu, besonders unter dem ATC Vorsitzenden Myron H. Avery.

Zum besonderen Charakter trug der Ankauf von rund 70 Metern Lands beiderseits des Weges zu, so dass sich fast der gesamte Weg in öffentlicher Hand befindet. Die offizielle Eröffnung fand am 14. August 1937 ohne außergewöhnliches Interesse hervorzurufen statt. McKayes Visionen wurden - glücklicherweise - niemals verwirklicht.
© AT-Tours

  Home | Impressum 
 Menü
 Allemansrätten
 Wanderwege
 Appalachian Trail (USA)
 Frankenweg (GER)
 Kungsleden (SWE)
 Österreich (AUT)
 Rennsteig (GER)
 Schwäbische Alb (GER)
 Wanderverein
 Wattwanderung
 Verweise
wandern
Zugspitze
 Specials